Ihr Zahnarzt in Frankfurt Innenstadt

Unsere Öffnungszeiten

Mo bis Do: 8 bis 20 Uhr
Fr: 8 bis 17 Uhr
Sa: 9 bis 17 Uhr
Book online

Kontakt zu uns

Zahnarzt Padilla - Ihr Zahnarzt Frankfurt

Ihre Zahnärzte in der Frankfurter Innenstadt.
Goethestrasse 25
60313 Frankfurt am Main, Hessen

Telefon: 069 13383674
E-Mail: praxis@zahnarzt-padilla.de
Web:
Anfahrt

Veneers – hauchdünne Keramik für strahlendes Lächeln

Veneers sind hauchdünne Verblendschalen aus Keramik, die vor allem im Bereich der sichtbaren Frontzähne eingesetzt werden. Veneers sind für sehr viele Patienten optimal geeignet, die sich ein strahlendes Lächeln wünschen und für die andere Methoden der ästhetischen Zahnbehandlung wie das Bleaching oder Zahnimplantate nicht in Frage kommen.

Vorteile von Veneers im Überblick

  • natürlich schön aussehende Zähne, die nicht mehr verfärben
  • sehr gute Verträglichkeit, weil die Keramik keine Bestandteile in den Körper abgibt
  • kaum oder kein Eingriff in die gesunde Zahnsubstanz – je nach Verfahren
  • kleiner zahnärztlicher Eingriff

Schneidezähne mit und ohne Veneers

Veneers Schneidezähne nachherVeneers Schneidezähne vorher

 

 

 

 

Für wen sind Veneers geeignet?

Grundsätzlich sind Veneers für einen sehr großen Patientenkreis geeignet. Pauschal lässt sich aber nicht beantworten, ob sie im Einzelfall eine empfehlenswerte Lösung sind. Bitte vereinbaren Sie einfach einen Termin und Zahnarzt Padilla wird Sie über Vor- und Nachteile informieren.

Im Folgenden finden Sie weitere Informationen über Veneers, mit denen Sie sich auf das Beratungsgespräch vorbereiten können

Verschiedene Formen

Die meisten Veneers sind dazu gedacht, die Frontzähne zu verblenden. Häufigster Grund: Zahnschäden oder Verfärbungen, die sich mit anderen Methoden wie dem Zähne bleichen nicht mehr ausreichend ausgleichen lassen. Ein weiterer Grund für Veneers sind kleine Zahnfehlstellungen, deren Korrektur durch eine kieferorthopädische Behandlung zu aufwändig würde. Mit Veneers lässt sich beispielsweise gut kaschieren, wenn ein Eckzahn etwas zu weit nach hinten steht – oder die Schneidezähne nicht optimal zueinander passen.

Formen von Veneers

Es gibt eine Vielzahl an Formen von Veneers. Nicht alles, was auf dem Markt ist, bieten wir an. Wir beschränken uns auf die Verblendungen, mit denen Sie ein nachhaltiges schönes Ergebnis erhalten: ein strahlendes Lächeln. Unsere Zahnärzte werden Sie gerne über die für Sie bestgeeignete Veneer-Form beraten – und auf Wunsch auch gerne erklären, warum wir das eine oder andere nicht tun.

  • Keramik-Veneers sind bis zu 1 mm dick. Sie werden fest mit dem Zahn verklebt. Damit sie gut halten, muss ein wenig Zahnsubstanz, also Zahnschmelz, abgetragen werden. Hochwertige Veneers sind aus Keramik gefertigt, außerordentlich gut belastbar und erzeugen ein natürliches Zahnbild.
  • Composite-Veneers sind die einfachste und günstigste Veneer-Variante. Bei diesem Verfahren modelliert der Zahnarzt die Verblendschale aus den Materialien, mit denen ansonsten Kunststofffüllungen gemacht werden.

Die Verblendschalen werden nach den vorbereitenden Maßnahmen in der ersten Sitzung von einem Zahntechniker hergestellt. In der zweiten Sitzung werden die individuell angepassten Veneers auf die sichtbare Fläche des Zahnes angebracht. Durch die präzise Zusammenarbeit zwischen Zahnarzt und Zahntechniker wird es zu einer ästhetischen und funktionellen Einheit, die man so gut wie nicht von einem originalen Zahn unterscheiden kann.

Kosten von Veneers

Die Kosten von Veneers hängen stark von der gewählten Art der Verblendschalen ab – und natürlich vom Zustand des Gebisses sowie Ihren Ansprüchen an das Ergebnis.

Das spricht gegen Veneers

Grundsätzlich ist vor der Entscheidung für Veneers eine zahnmedizinische Untersuchung notwendig. Möglicherweise ist vor dem Aufbringen von Verblendschalen eine andere Behandlung notwendig. Bei Zahnfleischschwund oder Parodontitis ist in jedem Fall eine Parodontosebehandlung im Vorfeld unumgänglich. Eine Zahnwurzelentzündung etwa wäre vorher mit einer Wurzelbehandlung zu versorgen. Erst danach können Sie gemeinsam mit Ihrem Zahnarzt entscheiden, ob ein Veneer eine zielführende Lösung ist – oder ob nicht doch eine Zahnkrone oder Zahnimplantate besser wären.

Es spricht gegen Veneers, wenn die Frontzähne großvolumig gefüllt sind oder Karies die Zahnsubstanz angegriffen hat. In diesen Fällen sind Keramikkronen meist die bessere Wahl. Wer nachts mit den Zähnen knirscht (siehe auch Zähneknirschen) muss nicht zwangsläufig auf Veneers verzichten. In den meisten Fällen ist es aber ratsam, dann nachts eine Knirscherschiene zu tragen, um die Veneers nicht vorzeitig zu beschädigen.

Und noch ein Umstand kann gegen Veneers sprechen: Manche Menschen tun sich schwer mit einer ausreichenden Zahnhygiene. Damit Veneers lange halten, ist sehr gute Zahnhygiene ein großer Vorteil. Zahnpflege-Muffel sollten also die Entscheidung für Veneers gründlich abwägen – oder wenigstens die häufige professionelle Zahnreinigung (PZR) mit einplanen.

Haltbarkeit von Veneers

Die Haltbarkeit von Veneers beträgt verschiedenen Studien zufolge wenigstens 10 Jahre und ist damit der Haltbarkeit von Zahnkronen oder Zahnimplantaten aus Keramik vergleichbar. Diese 10 Jahre stellen einen Mittelwert dar. Veneers halten bei guter Pflege auch deutlich länger. Das gilt vor allem für Keramikverblendschalen.

Fragen zu Veneers?

Wir sind gerne für Sie da. Rufen Sie einfach an: Zahnarzt Padilla, Zahnarztpraxis Goethestraße 25, Frankfurt: 069 – 133 83 674.

Weitere Informationen zum Thema Zahnersatz

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in der Frankfurter Goethestraße 25!

Ihr Zahnarzt Frankfurt
Alfonso Padilla & Kollegen