Wer suchet, der findet!

Seit dem 01.04.2016 dürfen wir Tatjana Ufimceva herzlich in unserem Zahnarztteam begrüßen! Frau Ufimceva hat uns mit ihrer sympathischen und offenen Art und ihren Fachkenntnissen überzeugt.

Herzlich Willkommen…

…und einen schönen Start, wünscht ihnen das gesamte Team aus der Goethestrasse

Weiterlesen...

Was kann man bei Knochenverlust nach einer Parodontitis tun?

Eine Parodontitis ist eine entzündliche Krankheit des Zahnhalteapparates. Die Behandlung sollte sich nicht nur auf die Bekämpfung der Bakterien richten, sondern auch auf die Regeneration des Zahnhalteapparates selbst, der aus Knochen, Wurzelzement, Wurzelhaut und Zahnfleisch besteht.

Zahnhalteapparat stärken

Der Zahnhalteapparat wird bei jeder Parodontitis schwer bis sehr schwer verletzt, was zu einem unterschiedlichen Knochenverlust ( Knochentaschen) führt, der rückgängig gemacht werden kann und soll. Tut man das nicht, können gesunde Zähne verloren gehen, weil sie nicht im Mund verankert werden können.

Weil der Körper es alleine nicht schafft, den entstandenen Defekt wieder aufzubauen, behelfen wir uns mit einer sehr wirkungsvollen und erfolgreichen Methode.
Emdogain ist ein Gel, das das Protein Amelogenin enthält. Führt man dieses in die gereinigte Knochentasche hinein, führt dies zu einer Regeneration des weichen und harten Gewebes.
So können in vielen Fällen neuer Knochen, neue Wurzelhaut und neues Wurzelzement entstehen.

Dies führt dazu, dass man den Zahn erhalten und seine Lebensdauer um Jahre verlängert werden kann.

Weiterlesen...

Fastbraces® – die schnelle Zahnspange

Am vergangenen Samstag fand in Frankfurt die erste einer ganzen Reihe von Fortbildungen für die Zertifizierung zum „Fastbraces® specialist“ statt. Wir waren natürlich dabei und sind nun als erste und im Moment einzige Praxis in Frankfurt zertifiziert.

Zahnstellungskorrekturen

Fastbraces® ist ein neues kieferorthopädisches System für Zahnstellungskorrekturen. Vor fast 30 Jahren in dem USA entwickelt und perfektioniert, kommt es nun endlich nach Deutschland.

Keine Lust auf 2-4 Jahre Zahnspange? Mit Fastbraces reichen meistens schon 6 Monate.

Alle Informationen zum Fastbraces®-System finden Sie hier.

Wir helfen gerne. Fragen Sie uns!

 

Weiterlesen...

Was hat „Parodontose“ mit dem Darm zu tun?

Der Darm gilt als das vergessene Organ. Ein unangenehmes Thema mit dem sich viele ungern auseinander setzen.

Mit einem Nervensystem fast so groß wie das Gehirn, einer Flächengröße wie ein Tennisplatz und über 100 Billionen Bakterien, die fast 2 Kg des Körpergewichts ausmachen, ist es das größte Organ und hat eine enorme Wichtigkeit, sowohl im körperlichen wie auch im seelischen Wohlbefinden.

Zusammenhang zwischen Munderkrankungen und Darm

Praktisch gesehen beginnt der Verdauungstrakt in der Mundhöhle und endet…. Naja, das muss Ich ihnen nicht erklären.
Diese Tatsache macht deutlich, dass es eine direkte und sehr wichtige Verbindung und einen Zusammenhang zwischen Munderkrankungen und Darm gibt. Dies gilt im besonderen für die Parodontitis, die oft als Parodontose bezeichnet wird. Als eine überwiegend bakterielle Erkrankung hat die Parodontitis nicht nur negativen Einfluss auf die Mundschleimhaut, sondern kann auch die Darmschleimhaut beeinflussen und umgekehrt.

In Fällen bei denen eine Parodontitis trotz professioneller Zahnreinigung, Antibiotika, Kürettage und Laserbehandlung nicht verheilt, sollte man also unbedingt auch an die Darmflora denken.
Probiotikapräparate mit Lactobazillen und Bifidobakterien, sowie Präbiotika wie Aloe Vera haben sich sehr stark bewährt.

Zusammen mit unserem Heilpraktiker haben wir ein gutes Konzept entwickelt, um Ihre Parodontitis ganzheitlich zu bekämpfen.
Fragen sie uns gerne danach.

Weiterlesen...